Greifen Sie auf 15 (+20) Jahre Erfahrung und Kompetenz zu! Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne:   +49 (0)160 / 964 839 81

Rechtliche Grundlagen - das Richtige tun!

Seit in den Medien über einige falsch durchgeführte Ermittlungen in verschiedenen deutschen Unternehmen berichtet wurde, ist die Verunsicherung bei vielen Geschäftsführungen und den zuständigen Sicherheitsverantwortlichen sehr stark.

Das führt inzwischen dazu, dass selbst bei konkreten Verdachtslagen kaum noch Ermittlungen durchgeführt werden, weil man negative Berichtserstattungen und ähnliche Skandale im eigenen Unternehmen vermeiden will.

Frei nach dem Motto: Bevor wir etwas falsch machen (und dann eine negative Presse haben), unternehmen wir besser gar nichts!“

Diese Situation führt dazu, dass Straftaten fast ungehindert durchgeführt werden (können) und Straftäter nicht mehr mit einer effektiven Verfolgung rechnen müssen. Die Folge davon ist eine konstant steigende Kriminalität in den Unternehmen.

Die Ursachen für diese Vorfälle liegen eindeutig an der kaum vorhandenen rechtlichen und praktischen Ausbildung der eingesetzten Sicherheitskräfte.

In vielen Fällen werden dazu externe Dienstleister eingesetzt, die zudem auch noch möglichst billig arbeiten sollen.

Diese „Detektive“ arbeiten entweder auf Anweisung der Sicherheitsbeauftragten des Auftraggebers, die häufig in rechtlichen Fragen auch nicht „sattelfest“ sind, oder unter eigener Verantwortung.

 

In allen gravierenden Fällen, die in den Medien bekannt wurden, fehlten den Ermittlern die rechtlichen Kenntnisse darüber, welche Maßnahmen gesetzlich erlaubt und somit auch gerichtsverwertbar sind, und was rechtlich verboten ist.

Detektive, die häufig in wenigen Tagen oder Wochen durch Lehrgänge/Seminare ausgebildet wurden, sind gar nicht in der Lage die Fülle der zu beherrschenden Gesetze auch tatsächlich zu verinnerlichen.

  • Strafgesetzbuch
  • Strafprozessordnung
  • Betriebsverfassungsgesetz
  • Datenschutzgesetz
  • Beschäftigtendatenschutzgesetz
  • Arbeitsrecht  etc.

können nur von professionell ausgebildeten und praxiserfahrenen Ermittlern in allen relevanten Passagen beherrscht und in der Praxis entsprechend angewandt werden.

Als Folge dieser Skandale wurden von der Bundesregierung neue Gesetzesentwürfe vorgelegt, die die Kriminalitätsbekämpfung in Unternehmen zukünftig schwieriger machen werden.

Schwieriger bedeutet jedoch nicht unmöglich!

Wir von eiiss bieten:

  • Ermittlungen im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben
  • Beratung bei rechtlichen Fragen im Rahmen von aktuellen Ermittlungen
  • Schulungen von Einsatzkräften in rechtlichen und  praktischen Aspekten
  • Schulungen von Einsatzkräften in Ermittlungstaktik und  Ermittlungstechnik
  • Schulungen von Einsatzkräften in operative Einsatztechnik.

Durch zielgerichtete Ausbildung Ihrer Sicherheitsverantwortlichen, Ermittler und dem Werkschutz, können solche Skandale vermieden und die Kriminalität in Ihrem Unternehmen weiterhin effektiv bekämpft werden.